AGB

 

Allgemeine Geschäftsbedienungen von
B&M Garten und Landschaftsbau 

 

Die hier aufgeführten allgemeine Geschäftsbedienungen auch kurz
AGB´s genannt regeln das Geschäftsgebaren zwischen Ihnen als
Kunden und uns als Leistungsträger. Sie tragen maßgeblich dazu bei
das ein geregelter Umgang zwischen Ihnen als Verbraucher und uns
als Leistungsträger gegeben ist. Darüber hinaus schützen diese
Vereinbarungen Sie als Kunden und uns als Leistungsträger.

 

§ 1 Geltungsbereich

 

1.1 Die nachfolgenden Geschäftsbedingungen gelten für die
Geschäftsbeziehung von B&M Garten und Landschaftsbau 
und sind Bestandteil aller Liefer-, Werks-, Werkliefer- und
Dienstleistungsverträge sowie vertraglichen Vereinbarungen und
Angebote. Sie gelten spätestens durch Auftragserteilung oder Annahme
der Lieferung als anerkannt. Lieferungen, Leistungen und Angebote der
Firma B&M Garten und Landschaftsbau an gewerbliche und
nicht gewerbliche Kunden erfolgen ausschließlich aufgrund dieser
Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Die damit für sämtliche
gegenwärtige und zukünftigen Geschäftsbeziehungen der Firma B&M Garten
und Landschaftsbau im Geschäftsverkehr gegenüber
Kaufleuten, juristischen Personen des öffentlichen Rechts oder
öffentlich rechtlichen Sondervermögen auch dann gelten, wenn sie nicht
nochmals ausdrücklich vereinbart werden.

 

1.2 Der Geltung etwaiger Allgemeiner Geschäftsbedingungen /
Vertragsbedingungen des Kunden / Verbrauchers oder
Leistungsnehmers wird hiermit widersprochen; sie werden
insbesondere auch dann nicht anerkannt, wenn B&M Garten und
Landschaftsbau ihnen im Einzelfall nach Übermittlung
oder Kenntnisnahme nicht nochmals ausdrücklich widerspricht.
Vorsorglich wird auch etwaigen sonstigen Verweisungen des Kunden
innerhalb der Geschäftsbeziehungen widersprochen, es sei denn ihrer
Geltung wird ausdrücklich durch B&M Garten und Landschaftsbau
schriftlich zugestimmt.

 

§ 2 Vertragsabschluss

 

2.1 B&M Garten und Landschaftsbau hält sich an abgegebene
Angebote vier Wochen gebunden, ausgenommen sind Materialpreise,
Rohstoffe wie Naturproduckte und Pflanzen die extremen
Schwankungen unterliegen, auf deren Entwicklung wir keinen Einfluss
ausüben können.

 

2.2 Mit der Bestellung von Waren und/ oder Bau und/ oder Dienstleistungen
erklärt der Kunde/ Endverbraucher oder Leistungsempfänger
verbindlich diese erwerben zu wollen. Wir sind berechtigt, das in der
Bestellung liegende Vertragsangebot innerhalb von zwei Wochen nach
Eingang bei uns anzunehmen. Die Annahme kann entweder schriftlich
oder durch Beginn der Dienstleistungen erklärt werden.

 

2.3 Bestellt der Verbraucher die Ware und / oder Dienstleistungen auf
elektronischem Wege mittels dem im Angebot angehängten Bestellformular, werden wir den Zugang der Bestellung
unverzüglich bestätigen. Die Zugangsbestätigung stellt noch keine
verbindliche Annahme der Bestellung dar, kann aber mit der
Annahmeerklärung verbunden sein.

 

2.4 Der Vertragsabschluß erfolgt unter dem Vorbehalt der richtigen und
rechtzeitigen Selbstbelieferung durch unsere Zulieferer. Im Falle von
Verzögerungen bzw. Nichtverfügbarkeit informieren wir den Kunden
umgehend.

§ 3 Leistungs- und Lieferfristen

 

3.1 Leistungs- und Lieferfristen/-termine gelten im Zweifel als annähernd
und unverbindlich, sofern nicht individuell vertraglich etwas anderes
vereinbart worden ist; sie stehen insbesondere unter dem Vorbehalt der
rechtzeitigen, ordnungsgemäßen und ausreichenden Belieferung der
Firma B&M Garten und Landschaftsbau durch etwaige
Zulieferanten.

 

3.2 Ist individuell vertraglich eine bestimmte Leistungs- oder Lieferungsfrist
bzw. ein bestimmter Leistungs- oder Liefertermin vereinbart, so sind
Schadenersatzansprüche wegen verspäteter Lieferung und/oder
Leistung ausgeschlossen, sofern die Verspätung nicht auf Vorsatz oder
grobe Fahrlässigkeit seitens der Firma B&M Garten und Landschaftsbau
zurückzuführen ist.

 

3.3 Gerät B&M Garten und Landschaftsbau mit einer Leistung
oder Lieferung in Verzug, so ist der Kunde berechtigt eine
angemessene Nachfrist zu setzten, nach deren ergebnislosen Ablauf er
vom Vertrag zurücktreten kann. Ein etwaiger Verzugsschaden des
Kunden beschränkt sich auf höchstens 5 % der vereinbarten netto
Vergütung, sofern B&M Garten und Landschaftsbau den
Verzug nur leicht fahrlässig verursacht hat.

 

3.4 Höhere Gewalt bei B&M Garten und Landschaftsbau oder
deren Lieferanten, eintretende Betriebsstörungen, die eine fristgemäße
Leistung oder Lieferung verhindert, verändert etwaige
individualvertraglich vereinbarte Termine und Fristen um die Dauer der
durch diese Umstände bedingten Leistungsstörungen. Wird durch die
genannten Umstände die Lieferung bzw. Ausführung unmöglich, so
werden wir von der Ausführungs- bzw. Lieferpflicht frei. In diesen Fällen
kann der Kunde Schadensersatz nicht geltend machen.

 

3.5 Die Ausführung der Arbeiten und der Leistungen der Firma 
B&M Garten und Landschaftsbau richtet sich nach dem
zugrundeliegenden Vertrag und erfolgt nach den anerkannten Regeln
im Gartenbau und der gegenwärtigen Technik unter Einhaltung der
Material und Producktfreigaben.

 

3.6 Die Fertigstellung der Leistung wird dem Auftraggeber schriftlich
angezeigt z.d durch die Endabrechnung. Wünscht der Auftraggeber
eine Abnahmebesichtigung, so hat der diese innerhalb von 10
Werktagen gemeinsam mit dem Auftragsnehmer durchzuführen.
wird keine Abnahme verlangt, so gilt die Leistung als abgenommen mit
Ablauf von 10 Werktagen nach der schriftlichen Meldung über die
Fertigstellung der Leistung. Hat der Auftraggeber die Leistung oder
einen Teil der Leistung in Benutzung genommen, so gilt die Abnahme
als erfolgt, wenn nichts anderes vereinbart ist.

 

3.7 Vorbehalte wegen bekannter Mängel hat der Auftraggeber sofort bei
deren Bekanntwerden (insbesondere bei Teilen der Leistung, die durch
die weitere Ausführung der Leistung der Prüfung entzogen werden),
sonst spätestens jedoch bei der Abnahme schriftlich geltend zu
machen. Mit der Abnahme geht die Gefahr auf den Auftraggeber über,
sofern dieser sie nicht schon vorher nach VOB § 7 trägt.